Satzung

Satzung

§ 1 Name und Sitz

1. Der Verein heißt Gewerbeverein Raunheim e.V. und hat seinen Sitz in Raunheim.
2. Der Verein ist eingetragen in das Vereinsregister beim Amtsgericht Rüsselsheim unter der Vereinsnummer: RÜ VR 252. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins

1. Der Verein verfolgt als Interessengemeinschaft Raunheimer Gewerbetreibender ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.

Satzung des Gewerbeverein zum Download

2. Er ist ausschließlich als Interessengemeinschaft seiner Mitglieder tätig und verfolgt die Aufgabe der Förderung und Pflege des Gemeinschaftsgeistes, freundschaftlicher Beziehungen seiner Mitglieder und der guten kaufmännischen Sitten.

3. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch den Austausch von Informationen, die Durchführung von Veranstaltungen und Fachtagungen sowie die Vertretung gemeinsamer Interessen der Mitglieder gegenüber Behörden und Öffentlichkeit.

4. “Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Vermögen und Mittel des Vereins dürfen” nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins. Es darf keinePerson und/oder Mitglied durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft

1. Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person aus Handel, Handwerk oder freien Berufen, sowie jeder Dritte, der den Vereinszweck fördert und die Satzung anerkennt, werden.

2. Der Antrag auf Mitgliedschaft erfolgt mit schriftlichem Aufnahmegesuch an den Vorstand.

3. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Die Aufnahme hat ohne Gegenstimmen zu erfolgen und kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.

4. “Ehrenmitglieder kann die Mitgliederversammlung auf Vorschlag ernennen; die Ehrenmitgliedschaft ist beitragsfrei.”

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, schriftliche Austrittserklärung an den Vorstand – mittels Einschreiben unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende des Kalenderjahres – oder durch Ausschluss bei vereinsschädigendem oder unwürdigem Verhalten. Der Ausschluss erfolgt durch Dreiviertel – Mehrheitsbeschluss des Vorstandes.

2. Der Ausschluss eines Mitgliedes aus dem Verein kann beim Vorstand beantragt werden, wenn das Verhalten des Mitglieds das Vereins-
wohl schädigt oder sonst erhebliche Gründe vorliegen. Gegen diesen Beschluss steht dem Mitglied die Beschwerde zur nächsten Mitgliederversammlung zu, die dann darüber zu befinden hat.

3. Ein Mitglied kann durch Beschluss aus dem Verein ausgeschlossen werden, insbesondere wegen:

a.) Missachtung der Satzung oder Verletzung der Mitgliedspflichten,
b.) Nichtzahlung von Beiträgen,
c.) vereinsschädigendem oder unwürdigem Verhalten.

§ 5 Beiträge

1. Die Mitgliedsbeiträge sind Jahresbeiträge, die mittels Bankeinzug oder Banküberweisung bis spätestens Ende Januar erhoben werden.

2. Die Festlegung der Höhe der Beiträge erfolgt auf Vorschlag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung. Ein Rückerstattungsanspruch bei vorzeitigem Austritt besteht nicht.

§ 6 Vereinsorgane

1. Organe des Vereins sind:
a.) der geschäftsführende Vorstand,
b.) der Gesamtvorstand oder auch Vorstand,
c.) die Mitgliederversammlung

§ 7 Vorstand

1. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus:
a.) 1. Vorsitzender
b.) 2. Vorsitzender
c.) 1. Kassierer und
d.) 1. Schriftführer

2. Die laufende Geschäftsführung sowie die gesetzliche Vertretung des Vereins obliegt dem geschäftsführenden Vorstand. Der 1. Vorsitzende, im Verhinderungsfall dessen Vertreter, und ein weiteres Mitglied des geschäftsführenden Vorstands sind für die Belange des Vereins vertretungs- und zeichnungsberechtigt und vertreten den Verein nach außen im Sinne des § 26 BGB.

3. Der Gesamtvorstand besteht aus:
a.) geschäftsführendem Vorstand gemäß Absatz 1.
b.) 2. Kassierer
c.) 2. Schriftführer
d.) Pressewart und
e.) maximal 5 Beisitzer, aus verschiedenen Gewerben

4. Der Gesamtvorstand – auch Vorstand genannt – ist den Mitgliedern gegenüber für die Einhaltung der Satzungsbestimmungen, die Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und die Führung der internen Vereinsverwaltung – insb. nach § 2 der Satzung – verantwortlich.

5. Der Vorstand kann bei Bedarf geeignete Ausschüsse aus den Reihen der Vereinsmitglieder benennen. Es besteht Informationspflicht seitens der Ausschussmitglieder an den Vorstand.

6. Alle Ausgaben müssen vor ihrer Tätigung dem Grunde und der Höhe nach genehmigt sein. Ausgaben die vorher nicht der Höhe nach festgestellt werden können, müssen mindestens dem Grunde nach genehmigt sein. Der Vorstand ist verpflichtet, für jedes Geschäftsjahr einen Etatplan aufzustellen.

§ 8 Wahlen

1. Die Mitglieder des Vorstandes werden durch Mehrheitsbeschluss der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig. Die Wahl hat geheim zu erfolgen, soweit mehr als ein Kandidat zur Wahl steht.
2. Zusätzlich werden je zwei Kassenprüfer für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

§ 9 Mitgliederversammlung

1. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie regelt die Angelegenheiten des Vereins, soweit diese nicht vom Vorstand oder den Ausschüssen wahrgenommen werden und beschließt insbesondere über die Wahl des Vorstandes, dessen Entlastung, die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge und die Auflösung des Vereins.

2. Die Mitgliederversammlung ist jährlich, spätestens bis Ende März des Kalenderjahres, vom Vorstand unter Einhaltung einer Ladungsfrist von 3 Wochen durch schriftliche Einladung an alle Mitglieder, unter Angabe von Tagungsort, -zeit und Tagungsordnung einzuberufen. Anträge zur Mitgliederversammlung müssen dem Vorstand bis spätestens 1 Woche vor der Mitgliederversammlung schriftlich zugegangen sein.

3. Die Mitgliederversammlung entscheidet grundsätzlich mit einfacher Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Satzungsänderungen können nur mit einer Mehrheit von Zweidrittel der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

4. Außerordentliche Mitgliederversammlungen werden vom Vorstand je nach Bedarf, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes oder wenn das Interesse des Vereins es erfordert, einberufen. Die Einberufung hat zu erfolgen, wenn dies von mindestens Einviertel der
stimmberechtigten Mitglieder des Vereins schriftlich, unter Angabe des Zweckes und der Gründe, verlangt wird.

5. Dem Antrag eines Mitgliedes auf geheime Abstimmung muss entsprochen werden..

6. Über die Mitgliederversammlung und die Beschlüsse derselben ist jeweils ein Protokoll anzufertigen, das vom Versammlungsleiter und mindestens einem weiteren Vorstandmitglied zu unterzeichnen und jedem Mitglied zu übermitteln ist.

§ 10 Kassenprüfung

1. Die Kasse des Vereins wird in jedem Jahr durch zwei, von der Mitgliederversammlung des Vereins gewählten, Kassenprüfer geprüft, die nicht dem Vorstand angehören dürfen.

2. Die Kassenprüfer erstatten der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht und beantragen, bei ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte, die Entlastung des Vorstandes.

§ II Auflösung des Vereins

1. Die Auflösung des Vereins kann nur durch eine, zu diesem Zweck einberufene, außerordentliche Mitgliederversammlung beschlossen werden. Der Auflösungsbeschluss bedarf einer Mehrheit von Dreiviertel der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder.

2. Die außerordentliche Mitgliederversammlung beauftragt den geschäftsführenden Vorstand mit der Abwicklung der Auflösung und Löschung des Vereins im Vereinsregister.

3. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines steuerbegünstigten Zweckes wird das Vermögen des Vereins einem gemeinnützigem Zweck zugeführt. Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vereinsvermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanz-amtes ausgeführt werden.

§ 12 Schlussbestimmung

Diese Neufassung der Satzung des Gewerbevereins Raunheim e.V. ist am 16. März 1997 in Kraft getreten und ersetzt die bisherige, beim Amtsgericht Rüsselsheim im Vereinsregister unter dem Aktenzeichen: RÜ VR 252 eingetragene Fassung der Satzung des Vereins.

Mitgestalten – Mitglied werden!

Unsere Satzung und das Beitragsformular finden Sie hier!